EISKALT ERWISCHT - GEFAHR DURCH EISPLATTEN!

Die Erhebungen des deutschen Wetterdienstes über einen Zeitraum von 30 Jahren zeigen deutlich, dass es in ganz Deutschland viele „EISKALTE“ Tage gibt. Von Norden bis Süden besteht somit über Monate die Gefahr, dass sich Eisplatten auf Lkw-Planen bilden.

Bis zu zwei Meter lange Eisplatten beschädigen Motorhauben und Autodächer und durchschlagen Windschutzscheiben, wodurch der Fahrer innerhalb von Sekunden die Sicht verliert. Herabfliegende Eisschollen verursachen viele Unfälle mit Toten und Verletzten, enorme Sachschäden und bereiten Speditionen und Fahrern tagtäglich zusätzliche Arbeit, Ärger und Kosten.

So ist das Leben als Lkw-Fahrer im Winter oft gefährlich, wenn er versucht bei Minustemperaturen auf den vier Meter hohen Auflieger zu klettern um die festgefrorenen Eisplatten zu lösen und herunter zu schieben.

Das funktioniert vielleicht noch, wenn der Spediteur in ein Gerüst investiert hat, das auf seinem Hof steht. Aber was macht der Fahrer auf einem Rastplatz nach einer regnerischen und kalten Nacht?

Ein kurzer Knopfruck genügt um das RSAB-System zu aktivieren und Sie werden von den täglichen Sorgen im Winter befreit!